Rémy Markowitsch

Bibliotherapy

Edizioni Periferia, 2002
englische Broschur
424 Seiten, 137 x 205 mm
deutsch, englisch, französisch
ISBN 978-3-9522474-4-0

Ein Ausstellungs- und Publikationsprojekt, das vom Buch, vom Lesen und vom Gelesenen handelt. Es oszilliert zwischen Kunst und Wissenschaft, Literatur und Therapie, Original und Kopie, Licht und Nahrung, Bonsai und Potato, zwischen Bouvard und Pecuchet und Markowitsch und Lin. Dabei präsentiert es das Inventar der Bibliothek Gustave Flauberts und stellt unter anderem die Frage, ob Lesen gesund sei. Hg. von Andreas Baur (Kunstverein Esslingen), mit Beiträgen von Michael Ming Hong Lin, Yvan Leclerc, Alberto Manguel, Cornelia Saxe und Antje Weitzel.