Jakob Bill

Malerei

Kehrer, Heidelberg, 2012
Hardcover (Pappband), Bezug mit partiellem Spotlack
168 Seiten, 240 x 280 mm
deutsch, englisch
ISBN 978-3-86828-377-8

Hrsg. von Dorothea Strauss, erschienen anlässlich der Ausstellung im Haus Konstruktiv Zürich (13.12.2012–17.2.2013). Gestaltet in Zusammenarbeit mit Lena Appenzeller. Texte von Marlene Lauter und Sandford Wurmfeld, mit einem Interview mit Jakob Bill.

Als Sohn von Binia und Max Bill 1942 in Zürich geboren, wuchs Jakob Bill in einem künstlerischen Umfeld auf, das von der Konkreten Kunst geprägt war. Im Brotberuf lange Jahre Archäologe, stellt sich Bill als Maler in die Tradition der Konkreten Kunst, die auf jegliches Abbild verzichtet und das Bild aus der Spannung von Form und Farbe, von Hell-Dunkel und verschiedenen Bewegungselementen, von Linearem kontra Flächigem gewinnt.