Die Seele ist ein Oktopus

Antike Vorstellungen vom belebten Körper

Excellence Cluster Topoi, 2016
Broschur,
136 Seiten, 164 x 245 mm
englisch (deutsche Ausgabe in Vorbereitung)
ISBN 978-3-9817965-0-6

Gestaltet in Zusammenarbeit mit Eva-Maria Bolz. Illustrationen von Christoph Geiger.

Hrsg. von Uta Kornmeier, erschienen parallel zur Ausstellung Die Seele ist ein Oktopus. Antike Vorstellungen vom belebten Körper (11.05.–11.09.2016) im Berliner Medizinhistorischen Museum der Charité. Die Publikation stellt zentrale antike Auffassungen von physischen und seelischen Vorgängen vor, die von Mediziner und Philosophen zwischen etwa 500 vor und 500 nach Christus entwickelt wurden. Dabei werden die vielfach rezipierten und kommentierten Ansichten von Aristoteles und Galen, aber auch weniger bekannte Positionen vorgestellt, zum Beispiel die Vorstellung der Stoiker, die Seele erstrecke sich durch den Körper wie die Arme eines Oktopus.